Lebenskompetenzen: Praxisbeispiele

Peacemaker – Primarschule Rütenen Windisch

Das Primarschulhaus Rütenen in Windisch bildet Schülerinnen und Schüler zu Friedensstifter auf dem Pausenplatz aus.

mehr zu diesem Beispiel

Mind Matters – Schulen Möriken-Wildegg

Die  Schule Möriken-Wildegg war eine der 3 Pilotschulen der Schweiz, die sich am europäischen Projekt Mind Matters beteiligt hat.

mehr zu diesem Beispiel

Zäme Znüni – Schule Rupperswil

«Zäme Znüni» ist ein Projekt zur Förderung der Lebenskompetenzen und der Gemeinschaft.

mehr zu diesem Beispiel

Dramatische Lerninsel – HFGS

Die Dramatische Lerninsel unterstützt Studierende der HFGS in einem kreativen Umgang mit unüberwindbar geglaubten Stoffinhalten.

mehr zu diesem Beispiel

Gesundheitskonzept – Schule Erzbachtal

Mit dem Gesundheitskonzept will die Schule ihre über die Jahre gewachsenen Aktivitäten systematisieren und in die Schulentwicklung integrieren.

mehr zu diesem Beispiel

Lerncoaching – Kreisschule Mittleres Wynental

Durch das Lerncoaching unterstützen und fördern die Lehrpersonen die Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zu eigenverantwortlichem Handeln und Lernen.

mehr zu diesem Beispiel

Lernfamilien – Primarschule Mühlethal

Während eines Jahres beschäftigen sich Kinder vom Kindergarten bis in die 6. Klasse in altersgemischten Gruppen regelmässig mif einem gemeinsamen Thema.

mehr zu diesem Beispiel

Offener Unterricht und Lernlandschaften – Schule Neuenhof

Mit individualisierten Unterrichtsformen sollen Eigenständigkeit und Selbstkompetenz gefördert werden.

mehr zu diesem Beispiel

Schulforum – Schule Neuenhof

Jede Oberstufen-Klasse delegiert eine Person ins Schulforum. Hier werden Anträge diskutiert und Beschlüsse gefasst.

mehr zu diesem Beispiel

Team-Training – Schule Mellingen-Wohlenschwil

Training zur Verbesserung des Selbstvertrauens und des Selbstbewusstseins

mehr zu diesem Beispiel

Disziplin und Sozialverhalten – Schule Mellingen-Wohlenschwil

Aus dem Dialog mit Schülerinnen und Schülern sowie Eltern hat eine Arbeitsgruppe von Lehpersonen drei Verhaltensgrundsätze entwickelt.

mehr zu diesem Beispiel

Götti-Klassen-Projekt – Schule Möriken-Wildegg

Bei diversen Aktivitäten treffen die Paten auf ihre Schützlinge, haben gemeinsam Spass und bauen so eine gegenseitige Vertrauensbeziehung auf.

mehr zu diesem Beispiel

Gesundheitsförderung und Prävention – Kreisschule Unteres Fricktal

Die Förderung von Lebenskompetenzen ist an der KUF ein wichtiger Punkt der Gesundheitsförderung und Prävention.

mehr zu diesem Beispiel

Gesundheit – Schule Kaiseraugst

Eine Arbeitsgruppe der Schule Kaiseraugst arbeitet regelmässig zum Thema Gesundheit.

mehr zu diesem Beispiel

Präventionskonzept – Schule Würenlingen

Das Konzept beschreibt die Einführung verschiedener Präventionsthemen über mehrere Jahre hinweg.

mehr zu diesem Beispiel

Schülerinnen- und Schülerrat – KS Mittleres Wynental

Der Schülerinnen- und SchülerRat an der KMW hat eine lange Tradition und hat eine beeindruckende Anzahl von Projekten ermöglicht, die die Schule stark geprägt haben.

mehr zu diesem Beispiel

Soziales Lernen (SOLE) – Primarschule Au-Erle, Brugg

Das Programm SOLE (Soziales Lernen in der Schule) zielt darauf ab, die Schule als Kontext für soziales Lernen zu gestalten. 

mehr zu diesem Beispiel

Ideenbüro – Schule Kaiseraugst

Im Ideenbüro beraten Kinder ihre Mitschülerinnen und -schüler.

mehr zu diesem Beispiel

Ideenbüro – HPS Wettingen

Im Ideenbüro beraten Kinder ihre Mitschülerinnen und -schüler.

mehr zu diesem Beispiel

Elternratgeber – Mellingen-Wohlenschwil und weitere Gemeinden

Der Elternratgeber behandelt Themen wie Elektronische Medien, Ernährung, Bewegung Schlaf, Schulweg, Genuss- und Suchtmittel und andere.

mehr zu diesem Beispiel

Mobbing-Freie-Schule – Schule Villmergen

Mechanismen von Mobbing werden thematisiert und Handlungsalternativen aufgezeigt.

mehr zu diesem Beispiel

Präventionskonzept – KS Aarau-Buchs

Das Präventionskonzept umfasst präventive Themen, Angebote und Projekte auf allen Stufen.

mehr zu diesem Beispiel

Weniger Stress dank Lernstrategien – Schule Mellingen-Wohlenschwil

Das Fördern von Lernstrategien kann Stress reduzieren und das Wohlbefinden fördern.

mehr zu diesem Beispiel

Schulwegprojekt - Schule Villigen

Mit dem Schulwegprojekt werden Schülerinnen und Schüler dazu animiert, per Velo, Trottinett oder zu Fuss zur Schule zu gehe.

mehr zu diesem Beispiel

Eltern Diskussionsforum - Schule Villigen

Die Diskussionsforen bieten Eltern die Möglichkeit, sich mit Themen auseinanderzusetzten, die für ihre Kinder relevant sind und dabei mit Personen vom Fach ins Gespräch zu kommen.

mehr zu diesem Beispiel


Mehr zum Thema

Praxisbeispiele
Fachorganisationen