Sexuelle Gesundheit

Sexualität ist ein existentielles Grundbedürfnis des Menschen und ein zentraler Bestandteil seiner Identität. Für jeden Menschen ist Sexualität mit ganz unterschiedlichen Hoffnungen, Erwartungen und Erfahrungen verbunden; sie ist in ein komplexes Netz aus Normen und Wertvorstellungen auf gesellschaftlicher Ebene eingebettet.

 

In Zeiten der sexuellen Reizüberflutung und der Vielfalt von Lebensentwürfen ist es für junge Menschen wichtig, über Lebenskompetenzen zu verfügen. Eine erfüllte Sexualität ist untrennbar mit Selbstbestimmung, der Achtung von Grenzen und mit Einfühlungsvermögen verbunden. Zur Identitätsbildung gehört unter anderem die Frage, wie Sexualität gelebt werden will. Kommunikations- und Reflexionsräume erleichtern es, sich diesbezüglich zu verständigen und dabei sowohl den persönlichen Emotionen und Bedürfnissen Ausdruck zu geben, wie sich bestehenden Risiken gewahr zu werden.

 

Um über das Thema sexuelle Gesundheit gewisse Lebenskompetenzen zu fördern, bietet der nebenstehende «Lebenskompetenzbaum» eine schnelle und zielführende Orientierungshilfe über die im Partnernetzwerk vorhandenen Materialien und Angebote.