Suizid-Prävention: Angebote

Mappe «Zwischen Lebenslust und Lebensfrust» - Eine Unterrichts- und Interventionshilfe zur Suizidprävention

Zwischen Lebenslust und Lebensfrust: Die allermeisten Jugendlichen kennen solche Schwankungen, auch wenn nur die wenigsten bis zum Äussersten gehen. Suizidprävention beginnt dort, wo Kinder und Jugendliche sich als kompetent erfahren, Wertschätzung geniessen und Lebenslust erleben dürfen. Sie geht weiter, wo junge Menschen ihren Lebensfrust zu bewältigen lernen. Und sie findet ihren Höhepunkt, wo das schwierige Thema «Suizid» angesprochen werden darf und gefährdete Jugendliche konkrete Hilfe erfahren.

mehr zu diesem Angebot

Suizidprävention

Das Institut Weiterbildung und Beratung der PH FHNW und das Suizid-Netz Aargau haben für die Oberstufe (8., 9. Klasse)  Angebote für den Unterricht geschaffen:

Achterbahn - ein Stück über Leben:  Ein Theaterpädagoge und eine Theaterpädagogin kommen mit einem Theater-Anspielstück ins Schulzimmer. Der spielerische Zugang zum Thema 'Suizid' macht deutlich: ich kann etwas tun!

Zwischen Lebenslust und Lebensfrust:  Eine Unterrichts- und Interventionshilfe mit Hintergrundinformationen und konkreten Beispielen für den Unterricht oder die Bearbeitung im Schulalltag. Die Mappe enthält Buchtipps und Adressen. Sie kann ergänzend zum Stück oder unabhängig eingesetzt werden.

Suizidgefahr: was kann ich tun?: Ein Leitfaden zur Suizidprävention für Lehrpersonen mit den allerwichtigsten Informationen.

Weiterbildungskurse und -angebote: Ein Kursprogramm mit verschiedenen Angeboten zum weiten Spektrum zwischen Lebenslust und Lebensfrust.

mehr zu diesem Angebot

Schulsozialarbeit (Netzwerk Schulsozialarbeit Aargau)

Das "Netzwerk Schulsozialarbeit Aargau" bietet einen regionalen und kantonalen Austausch für Schulsozialarbeitende. Schulsozialarbeit setzt sich zum Ziel, Kinder und Jugendliche in ihrem Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten, sie bei einer befriedigenden Lebensbewältigung zu unterstützen und ihre Kompetenzen zur Lösung von persönlichen und/oder sozialen Probleme zu fördern. Dazu adaptiert die Schulsozialarbeit Methoden und Grundsätze der Sozialen Arbeit auf das System Schule.

mehr zu diesem Angebot

Gesuchsanträge Swisslos-Fonds

Wir bearbeiten Gesuchsanträge an den Swisslos-Fonds von Projekten im Kinder- und Jugendbereich.

mehr zu diesem Angebot

Gesundheitszirkel

= Betriebliche Kleingruppe, in der Mitarbeitende Lösungen für mehr Zufriedenheit, Qualität und Gesundheit am Arbeitsplatz entwickeln. Gesundheitszirkel ermöglichen, sich nachhaltig und relativ kostengünstig für die Gesundheit der Mitarbeitenden sowie die Qualität der Arbeit einzusetzen. Zunächst analysieren Mitarbeitende als Experten ihre Arbeitssituation. Ziel ist es, Ressourcen in der Schule zu stärken und Belastungen abzubauen. Wenn Befragungsergebnisse vorliegen, werden sie der vertieften Analyse im Gesundheitszirkel zugrunde gelegt. Vorschläge zur Verbesserung der Arbeitssituation werden in einem Massnahmenkatalog gesammelt, von der Schulleitung geprüft und von Vorteil in weiteren Aktivitäten umgesetzt. Ich richte Gesundheitszirkel ein und moderiere sie in der Anfangsphase. Später können sie von den Teilnehmenden fortgeführt werden.

mehr zu diesem Angebot

Mediothek zu Gesundheits- und Suchtfragen mit Spezialgebiet Praxismaterialien/Lehrmittel

Die Ressource für Lehrmittel zur Prävention und Gesundheitsförderung!

 

mehr zu diesem Angebot

Beratung zu Gesundheitsförderung und Prävention

Die Beratungsstelle Gesundheitsbildung berät Kindergärtnerinnen, Lehrpersonen, Schulleitungen und Schulbehörden sowie weitere Interessierte in Fragen der schulischen Gesundheitsförderung.

mehr zu diesem Angebot

Jugendpsychologischer Dienst

Lehrpersonen der Mittel- und Berufsfachschulen können sich an den Jugendpsychologischen Dienst wenden, wenn sie Unterstützung im Umgang mit einzelnen Jugendlichen benötigen.

mehr zu diesem Angebot