Risikokompetenz und Unfallprävention

Die Sicherheit hängt davon ab, welchen und wie vielen Risikofaktoren Kinder und Jugendliche ausgesetzt sind. Sie wird aber auch von den Ressourcen, welche Kinder haben, beeinflusst. Sicherheitsförderung in der Schule bedeutet deshalb zum Beispiel:

  • die Schaffung von sicheren Rahmenbedingungen im Schulhaus (z.B. Turnhalle, Werkraum, Chemielabor etc.), auf dem Schulhof und auf dem Schulweg
  • die vorausschauende und sicherheitsbewusste Planung von Exkursionen, Lagern etc.
  • die Vermittlung sicherheitsrelevanter Kenntnisse und Erfahrungen
  • die Förderung sensorischer und motorischer Fähigkeiten und Fertigkeiten